Website Performance analysieren
Navigation
Sonstiges


Willkommen bei Serverstress

Website Performance Check leicht gemacht!

Serverstress hilft bei der Performance Analyse und dem Indexieren von Anwendungen wie z.B.:

  • Blogs
  • E-Commerce Seiten (Online Shops)
  • Foren
  • Webseiten
  • Webscripts

indem es eine gewünschte Anzahl von Besuchern simuliert, die dann die Webseiten "absurfen".

  • Es können bis zu 1000 Besucher simuliert werden
  • Jeder simulierte Benutzer wechselt die Seite nach einem vorher definierten Besucherverhalten

Ein Besucher reicht aus, um eine Seite zu indexieren, um dadurch z.B. nicht mehr existierende Links oder eine Liste aller Seiten zu ermitteln (Welche in den Zeitraum eingelesen worden sind). Hierfür ist kein stressen des Servers erforderlich! (Empfehlung: Server schonen) Die Liste kann als CSV exportiert werden.

Dies reicht aus um nicht nur kleine und mittlere, sondern auch große Webseiten und Weblösungen zu untersuchen.

  • Über eine Blacklist können bestimme Dateien (z.b. add_cart.php), Dateiendungen (.pdf ...) und Ordner (http://www.ihre-seite.de/order/) ausgeschlossen werden.
  • Serverstress läuft für eine ausgewählte Zeitspanne vollautomatisch.

Während der Analyse sind die Ergebnisse in Echtzeit zu sehen und können später exportiert werden. Sollte Serverstress den Server zu stark ausbremsen, kann und sollte der Vorgang sofort manuell gestoppt werden.

Serverstress verlangt, dass eine Datei Namens serverstress.txt mit einem bestimmten Inhalt auf den Server gespielt wird, um sicher zu gehen, dass die Seite, die analysiert wird auch Ihnen gehört. Wir wollen nicht das Benutzer unserer Software fremde Server "stressen" können.

Serverstress ist daher nur für die Analyse von eigenen Seiten vorgesehen. Für alles andere ist die Nutzung verboten.

Warnung:

Serverstress kann den Server stark bremsen, im schlimmsten Fall sogar zum Absturz bringen.

Daher sollte die Analyse nicht im produktiven Einsatz erfolgen, sondern auf einem gesonderten Server oder auf localhost. Um Probleme zu vermeiden, sollten Sie mit einer kleineren Anzahl von Besuchern starten. Haben sie eine Domain bei einem Webhoster, sollten Sie den Einsatz von Serverstress mit diesem absprechen, weil Sie sonst Probleme kriegen können, wenn Sie einen Server lahmlegen, den auch noch andere Kunden nutzen.


Wir haften nicht für Schäden, die durch Serverstress entstehen. Sie unternehmen alles auf Ihr eigenes Risiko.

Serverstress hilft bei Entwicklung von Plattformen von verschiedenen online Plattformen. Minimale performance bei maximalen Nutzen ist das Ziel und dies geht nur mit Serverstress.


Impressum
(c) 2008 by Serverstress.com